Unglückliche Niederlage kurz vor Schluß

Kompliment für eine sehr gelungene Vorrunde

Es sollte ein versöhnlicher Abschied in die Winterpause werden. Der Lauffener Keeper hatte allerdings an diesem Sonntag etwas dagegen. Die zwei größten FSV-Chancen machte er mit spektakulären Paraden zunichte.

Die ersten zwanzig Minuten zeigten leichte Vorteile der Lauffener. Dann fängt sich der FSV und kommt zu Chancen, zur Halbzeit gerechtes 0:0.

Nach der Pause neutralisierten sich die Teams zusehens, keine nennenswerten Chancen auf beiden Seiten, sehr intensives Spiel auf schwerem Untergrund. Entscheidung leider wieder kurz vor Schluß (88. Minute), als die Gäste mit einem „Sonntagsschuß“ Glück hatten und die Punkte mit an den Neckar holten.

Der Saisonverlauf:

Großes Kompliment an die Trainerschaft und das gesamte Team. Daran ändern auch die Niederlagen am Ende der Hinrunde nichts. Mit 27 Punkten und Tabellenplatz Fünf verabschiedet sich die Mannschaft bis Anfang März in die Winterpause. Ihr habt uns große Freude bereitet

-walk-

Es spielten:

Schilling, Lämmlen, Friedrich, Neubert, Reinwald, N. + M. Hönnige, L. Schweizer, Schmid, Schneider und Dörr

Eingewechselt: Rataj, Klein, Wacker, Kindor

 

FSV II gewinnt Spitzenspiel 3:1 gegen SC Oberes Zabergäu

Nur zu Beginn konnten sich die Gäste ein leichtes Übergewicht erspielen, und kamen auch durch einen Foulelfmeter in der 14. Minute zur Führung. Danach spielte der FSV groß auf und kam auch nach schönen Spielzügen zu vielversprechenden Chancen. Der Ausgleich lag regelrecht in der Luft. Jan Schweizer`s Kopfball stoppte noch der Pfosten, aber Tobi Wilde`s Torschuß, der vom Torwart falsch eingeschätzt wurde, fand den Weg in die Maschen. Hochverdientes 1:1 in der Pause. Das Spiel sollte sich in den ersten zwanzig Minuten der nach Wiederbeginn entscheiden. Adriano Bonomo erläuft sich einen Pass in die Tiefe überlistet den Torwart mit einem Schlenzer. Luca Kindor steht nach einem Freistoß an der richtigen Stelle. Er vollstreckt eine Eingabe von links zum 3:1. Die Mannschft brachte dann diesen wichtigen Sieg über die Runden, obwohl die Gäste noch einen Strafstoß vom Punkt vergaben.

Das Saison-Fazit: Die Mannschaft verlässt mit einem Vorsprung von acht Punkten die Vorrunde, nur zwei Niederlagen und ein Unentschieden „trüben“ die Bilanz nur unmerklich. Wir bedanken uns bei 32 verschiedenen Spielern, die alleine in der Vorrunde für diese Mannschaft auf dem Platz standen.     -walk-

Es spielten an diesem Sonntag:

Merkle, Etemi, Eming, D. + J. Frey, Echtenacher, Bonomo, Tobi Wilde, Sätzler, Kindor, Vucak

Eingewechselt: Jan, Matthias und Stefan Schweizer,

FSV II mit einem souveränen Sieg gegen den Tabellenzweiten!

Im letzten Spiel und dem wichtigsten Spiel in der Hinrunde gewinnt die zweite Mannschaft 3:1 gegen den SC Oberes Zabergäu. In den ersten 15 Minuten waren die Gäste am drücken und gingen verdient mit 0:1 in Führung. Die zweite Mannschaft ließ sich dadurch nicht beeindrucken und spielte den besten Fußball in der bisherigen Saison. Tobi Wilde war es, der zum 1:1 vor der Halbzeit ausgleichen konnte. Nach der Halbzeit sah man eine deutliche Leistungsteigerung. Einsatz, Kampf und der unermüdliche Siegeswille der einzelnen Spieler wurde belohnt. Adriano Bonomo setzte sich auf der linken Außenbahn durch und schob den Ball gekonnt ins Tor. Die Gäste mussten jetzt einen nachlegen, aber der A-Jugend Spieler Sebastian Eming machte ein unglaublich gutes Spiel, und ließ mit Dominik Sätzler in der Defensive nichts mehr anbrennen. Flügelflitzer Luca Kindor setzte den Gnadenstoß zum 3:1, und das Spiel war so gut wie gelaufen. In der 70. Minute in Unterzahl spielte die zweite Mannschaft weiterhin konstant und beendete das Spiel mit einem Sieg. Fazit: Die zweite Mannschaft bedankt sich in der Hinrunde beim Verein, dem Vorstand und den Fans für die großartige Unterstützung und freut sich schon auf die kommende Rückrunde!!!

BA/VU