Ein Neun-Punkte Sonntag, an einem verregneten Wochenende

Bezirksliga: FSV I -Türkspor Obersulm 5:0

Klarer Heimsieg gegen den Aufsteiger aus Obersulm

Nichts zu bestellen hatte der Aufsteiger aus dem Sulmtal. Der FSV begann sehr konzentriert und führte nach sieben Minuten bereits 2:0. Beim ersten Tor scheiterte Phillip Dörr zuerst noch am gut reagierenden Gästekeeper, den Nachschuss brachte er per Heber im Gehäuse unter. Den zweiten Treffer erledigte Erik Heidelberger, nach einer schönen Kombination durch einen Schuss unter die Latte. Danach drosselte Schwaigern etwas das Tempo, das 3:0 durch Maurice Piller entstand aus einem missglückten Torabstoss der Gäste den er sicher im Tor unterbrachte. Mit dem 4:0 durch einen sicher verwandelten Foulelfmeter von Kevin Schneider und einer gelb-roten Karte für die Gäste war das Spiel gelaufen. Die zweite Halbzeit war dann gegen die inzwischen tief stehende Gäste für den FSV nicht so einfach. Zwar hatte der FSV noch weitere Torchancen, mehr als ein Eigentor der Obersulmer zum 5:0 sprang allerdings nicht mehr heraus. In Schwaigern freut man sich über den gelungenen Saisonstart. Lob für die Gästemannschaft. Trotz der 0:5 Schlappe blieb die Partie immer fair. Der Schiedsrichter leitete ausgezeichnet.   -AE-

Es spielten: Schilling, Neubert, Friedrich, Nagel, N.+ M. Hönnige, Piller, Heidelberger, Schneider, Reichert, Dörr,  eingewechselt: Schmid, Lämmlen, Ebner.

 

Kreisliga A: SGM Niederhofen/SGSK - FSV II  0:2

Verdienter Sieg im kleinen Derby

In einem spannenden und kämpferischen aber immer fairen Derby behält die junge Truppe aus Schwaigern die Oberhand und nimmt verdient drei Punkte mit nach Hause.

Tore Luca Kindor, Adriano Bonomo      - Heim-Bericht der SGSK-

Es spielten: Bahm, Sätzler, D. Frey, Rataj, Kindor, Vucak, Alban, Ulrich, J. Schweizer, Eggensperger, Moreton. eingewechselt: Kröss, Eming, Bonomo, Barut

 

Kreisliga B: FSV III -TSV Botenheim II 4:2

Erster Sieg für das FSV-B-Liga-Team

Durch Treffer von 2x Fabian Herbrik (1:0 und 3:0), Matthias Schweizer (2:0) und Nico Lämmlen (4:1) bei 2 Gegentreffern von Botenheims Spielertrainer Phil Schietinger holte das B-Liga-Team die ersten Punkte. Alles in allem ein verdienter Sieg durch die bessere Spielanlage und Chancenverwertung. Der Start in die Punktrunde ist geglückt und personell kann man derzeit aus dem Vollen schöpfen. Das lässt hoffen.  -AE-

Es spielten: Merkle, Cinquegrana, Echtenacher, Herbrik, Pfeil, Lämmlen, Stäbe, Waldenmaier, J. Frey, Etemi, Matth.Schweizer.  eingewechselt: Köksal, Cittadini, Rapisarda, K. Reinwald,