Bezirksliga: FSV I - SC Ilsfeld 3:3

FSV findet seine Form nicht

20 gute Minuten vor der Pause zu wenig

Der heimische FSV begann stark, kassierte aber mit dem ersten Angriff nach einer Ecke das 0:1. Glücklicherweise fiel der Ausgleich kurze Zeit später durch ein unglückliches Eigentor der Gäste. Schwaigern drückte weiter aufs Tempo und konnte durch einen klasse gespielten Konter in Führung gehen. Der Torschütze war Youngster Fabian Herbrik mit seinem ersten Bezirksligator. Ein weiterer Konter hätte schon die Vorentscheidung bringen müssen, Kevin Schneider konnte nach Vorarbeit von Johannes Ebner das Spielgerät aus kurzer Entfernung nicht im Tor unterbringen, der Ball ging über das Gehäuse. Nach dem Wechsel geriet das Spiel der Heimmannschaft aus den Fugen, Ilsfelds Spielertrainer erzielte den Ausgleich zum 2:2. Danach sah man weiter die tiefstehenden Gäste gegen die der FSV keine Mittel fand. Nach einem vermeidbaren Fehler in der FSV-Hintermannschaft sorgte Yannik Fackler durch entschlossenes Nachsetzen für die Gästeführung. Die hatte allerdings auch nicht lange Bestand. Drei Minuten später sorgte Lukas Reinwald durch ein Traumtor per Seitfallzieher für den Ausgleich. Schwaigern versuchte nun alles, ging aber ein hohes Risiko ein, da die Gäste ihre Kontergefährlichkeit mehrmals unter Beweis stellten. Das einzige Highlight war dann in der Nachspielzeit, als Co-Trainer Erik Heidelberger völlig frei vor SCI-Keeper Nico Pfeiffer auftauchte und aber knapp am Gehäuse vorbeizielte. Alles in allem ein gerechtes Unentschieden, beide Teams können mit dem Punkt zufrieden sein.  -AE-

Es spielten: Schilling, Neubert, Friedrich, Nagel, Heidelberger, M. Hönnige, Ebner, Herbrik, Dörr, L. Reinwald, Schneider   eingewechselt: Piller, Reichert,  Lämmlen.

 

Kreisliga A  FSV II – 1.FC Lauffen 4:2

Gerechter Heimsieg für den FSV II,

Benni Reichert Matchwinner, zwei Vorlagen, ein Treffer

Dritter Sieg für den FSV Schwaigern II. Und der war verdient. Nur nach dem 3:2 Anschlusstreffer der Gäste war für kurze Zeit etwas Sand im Getriebe der Heimmannschaft. Aber beide Gegentreffer hatte man durch leichtfertige Spielweise gerade zu heraufbeschworen. Mit dem 4:2, herrlich erzielt durch Lukas Schmid, war das Spiel entschieden. Und die Gäste resignierten danach. Wichtige drei Punkte für das Heimteam unter sehr guter Schiedsrichterleistung. Tore: 2x Lukas Schmid, Burak Barut, Benni Reichert   -AE-

Es spielten: Bahm, Sätzler, Matth. Schweizer, Rataj, Alban, Ulrich, Kröss, Kindor, Schmid, Reichert, Barut. eingewechselt: Jan Schweizer, D. Frey, Bonomo, Eming,

 

Kreisliga B

SGM NordHeimHausen II -  FSV II 3:1

B- Liga Team spielt gut, belohnt sich zum wiederholten Mal nicht

Am Sonntag reiste man nach Nordhausen zum Spiel gegen die SGM Nordheim/Hausen 2. Nach einer guten Abschlusstrainingseinheit am Freitag hatte man sich schon in der wöchentlichen Besprechung schon viel für das Spiel vorgenommen.

Nordheim/Hausen 2 ist gut in die neue „Runde“ gestartet. 3 Siege, 1 Remis. Das B-Liga Team war vorgewarnt und startete Stark. In den ersten 10 Minuten konnte man die Richtung für das Spiel erkennen. Das B-Liga Team des FSV spielte mutig nach vorne und kam in diesen 10 Minuten zu zwei guten Chancen die leider nicht genutzt wurden.

Das sollte sich das ganze Spiel über so durchziehen.

Nach 13 Minuten der erste Torschuss der Heimmannschaft und gleich das 1:0, nach großem Chaos im FSV Strafraum. In der Folge wurde die SGM stärker, kam aber nicht zu zwingenden Torchancen. Das B-Liga Team erholte sich schnell von dem Schock und drängte noch vor der Pause auf den Ausgleich. Leider ohne Erfolg.

In der Halbzeit nahm sich das gesamte Team viel vor und traf dann 6 Minuten nach der Pause per Elfmeter zum 1:1 Ausgleich.

Den Schwung von dem überfälligen Ausgleich im Rücken wollte das B-Liga Team mitnehmen und spielte in der Folge mutig auf das Tor der SGM. Leider ohne Erfolg.

In der Folge bekam man noch zwei unnötige Gegentore nach einem Freistoß und einem Konter, und trotzdem versuchte man alles, um noch den mehr als verdienten Ausgleich in den letzten Spielminuten zu erzwingen. Auch hier leider ohne Erfolg. In der 80. Minute erhielt das B-Liga Team einen völlig unnötigen und überzogenen Platzverweis von einem Schiedsrichter, wie man ihn sich sonntags nicht wünscht.                                                                                                                                                                            -PH-

Es spielten: Kral, Peker, Eggensperger, Waldenmaier, Moreton, Etemi, Rapisarda, K. Reinwald, Stäbe, L. Klein. eingewechselt: Cinquegrana, Schikotanz, Holderrieth, Pfeil