Bezirksliga FSV I – SG Bad Wimpfen 2:1

FSV verdienter Sieger in einem guten Bezirksligaspiel

Spannung noch einmal kurz vor Schluss

Eine weitere gute Bezirksligapartie war im Leintalstadion zu sehen. Mit dem verdienten Heimsieg ist das Punktekonto weiter angewachsen. Gegen die keineswegs schwachen Gäste war es ein hartes Stück Arbeit für die Heimelf. Bereits nach 7 Minuten gab es so was wie eine Torchance. Nachdem Schwaigern in der Defensive einen Fehlpass spielte, ging der Schuss von Wimpfens Nico Dobmeier am Gehäuse von Andi Schilling vorbei. 3 Minuten später testete Erik Heidelberger die Torlatte, nach guter Vorarbeit hatte beim Volleyschuss bis auf wenige Zentimeter alles gepasst. Danach gab es auf beiden Seiten nur vage Torchancen. Nach einer halben Stunde war es wiederum Erik Heidelberger, der nach einem schnellen FSV-Konter per Kopf am glänzend reagierenden Wimpfener Keeper Sascha Peukert scheiterte. Beide Mannschaften hatten dann noch einige Versuche, die aber immer das Tor nicht trafen. Ein Ende setzte den Fehlschüssen dann Lukas Reinwald, er traf per platziertem Schuss in die Ecke. Mit dem knappen 1:0 ging es in die Pause. Gleich nach dem Wechsel hatte der FSV mehrere Möglichkeiten die Führung zu erhöhen. Das klappte aber leider nicht. Nach 60 Minuten musste SG-Torhüter Sascha Peukert verletzungsbedingt vom Platz. Für ihn kam Dirk Zimmermann ins Tor. Das Spiel war für 5 Minuten unterbrochen. Der FSV verkraftete die Unterbrechung offensichtlich besser, Johannes Ebner sorgte nach einer Freistoßflanke von Philipp Dörr im Nachschuss für das 2:0. Die vermeintliche Vorentscheidung, dachten wohl viele. War es aber nicht, die SG spielte nach vorn und erzielte durch Benedikt Kuhne den 2:1 Anschluss. Diskussionen gab es danach genügend, der Ball hatte aus Schwaigerner Sicht die Torlinie nicht überschritten. Der Schiedsrichter gab den Treffer, und so wurde es noch mal spannend. Allerdings konnten sich die Wimpfener keine klare Torchance mehr herausspielen. So war dann nach 96 Minuten durch den Schlusspfiff des gut leitenden Schiedsrichter Daniel Benkert ein weiterer Heimsieg eingefahren. Aufgrund der Mehrzahl an Torchancen auch hochverdient.   -AE-

Es spielten: Schilling, Alban, Friedrich, Nagel, Heidelberger, M. Hönnige, Ebner, N. Hönnige, Dörr, L. Reinwald, Reichert   
eingewechselt: Herbrik, Schneider, Moreton, Lämmlen

 

Kreisliga A  FSV II – SGM Meimsheim/Brackenheim 4:0

Überzeugender Sieg gegen harmlose Gäste

Gegen die Gäste von der SGM Meimsheim/Brackenheim zeigte die Heimelf ein weiteres gutes Spiel. Die Gäste hatten während der 90 Minuten fast keine Torchancen zu vermelden. Nach einer halben Stunde sorgte Kapitän Luca Kindor für den 1:0 Führungstreffer. Kurz vor der Halbzeit verwandelte Fabian Herbrik einen berechtigten Elfmeter zur 2:0 Halbzeitführung. Nach dem Wechsel das gleiche Bild, der FSV ließ fast fahrlässig große Torchancen liegen, mit dem 3:0 durch Joel Moreton war das Spiel nach 54 Minuten entschieden. Danach verflachte die Partie etwas, der einzige Höhepunkt war das 4:0 kurz vor Schluss. Eine Flanke versenkte Jan Eggensberger unhaltbar per Kopf in den Torwinkel. Danach war Schluss, und der FSV konnte weitere drei Punkte auf der Habenseite verbuchen. Schiedsrichter Vrakas bot eine sehr gute Leistung. Die Gäste blieben trotz der hohen Niederlage jederzeit fair.  -AE-  

Es spielten: Kral, Sätzler, Ulrich, Kindor, Schmid, Moreton, Eming, Herbrik, Lämmlen, Barut, D. Frey
eingewechselt: L. Klein, Eggensperger, J. Schweizer, Matth. Schweizer

 

Kreisliga B   SC Oberes Zabergäu – FSV III 10:1

Ein starker SC überrollt den FSV Schwaigern III und gewinnt auch in der Höhe verdient mit 10:1.
Es war aber die erste hohe Niederlage der Saison, wir richten uns aber nach den besseren und knapperen Ergebnissen. Ehrentreffer: Gianni Cinquegrana

Es spielten: Merkle, Stäbe, Peker, F Cinquegrana, Schikotanz, Holderrieth, St.Schweizer, Reiter, Waldenmaier, Böhm, Echtenacher
eingewechselt: Etemi, Rapisarda, G. Cinquegrana, Reinwald