Verdiente Auswärtsniederlage beim souveränen Tabellenzweiten von der Krummen Ebene.

Gegen den Fusionsclub aus (Gundelsheim/Bachenau/Obergriesheim) hatte der FSV nicht viel zu bestellen. Die Gegentore fielen zu leicht für den Gegner, selbst hatte man 1-2 Chancen, was einfach viel zu wenig ist. Zudem erhielt man die Gegentore zu Zeitpunkten, die eigentlich auf einen großen Mangel an Konzentration schließen lassen.
Los ging es schon nach fünf Minuten, da lag der Ball schon im FSV-Tor. Eigentlich vermeidbar, aber so ist das eben, wenn man nicht so richtig im Spiel ist. Der Torschütze war Jonas Zimmermann. Danach hatten die Gastgeber das Spiel auf dem tiefen Rasen im Griff und kamen mehrmals zu Chancen, die durch Fehler im FSV-Aufbauspiel entstanden waren.
Das 2:0 der Gastgeber kurz vor der Halbzeit fiel dann im Anschluss an einen Eckball, der verlängert wurde und Jonas Hertel den 2. Ball direkt aufs Tor schoss, Nico Lämmlen, der auf der Linie stand, konnte nicht mehr entscheidend eingreifen.

Kurz nach dem Wechsel fing der FSV dann völlig unnötig das 3:0, Phillipp Dörr ließ sich auf einen Zweikampf mit SGM-Angreifer Jonas Wörner ein, verlor den Ball, und Jonas Bahm hatte keine Chance im 1:1 gegen den allein auf ihn zulaufenden Angreifer. In der Folgezeit bestimmte der FSV zwar das Spiel, musste aber ständig auf der Hut gegen die jetzt auf Konter spielenden Gastgeber sein.

Nachdem Anschlusstreffer durch Johannes Ebner zum 1:3 nach einer Vorlage von Maxi Alban kam der FSV etwas besser ins Spiel, Chancen entstanden aber keine. Nach dem 4:1 durch Patrick Bertok war das Spiel gelaufen. Lukas Schmid hatte kurz vor Schluss noch die Möglichkeit zum 2:4, jagte aber den Ball allein vor dem Tor in die Wolken. Eine verdiente Niederlage gegen eine Spitzenmannschaft der Bezirksliga.    -AE-

Torfolge: 1:0 (5.) Jonas Zimmermann; 2:0 (44.) Jonas Hertel; 3:0 (47.) Jonas Wörner; 3:1 (70.) Johannes Ebner; 4:1 (85.) Patrick Bertok

Es spielten: Bahm, Lämmlen, Neubert (61. Klein), Nagel, Alban, Dörr, Reinwald (46. Schmid) M. Hönnige (74. Ulrich), N. Hönnige, Ebner, Herbrik

 

Kreisliga A: Spfr. Lauffen II - FSV II 3:1

Gegen die defensiv stark eingestellten Lauffener tat man sich über das komplette Spiel hin schwer. Der FSV war im Angriffsspiel sehr bemüht, und fand nie die richtige Anspielstation. Währenddessen lauerten die Gegner ständig auf Kontermöglichkeiten und wurden dann auch in der 20. Minute belohnt. Die Jungs waren gewillt auszugleichen, doch an diesem Tag hatte man einfach nicht das Glück auf unserer Seite. So ging es mit 0:1 in die Kabine.
Nach Wiederanpfiff hatte man eine große Chance liegen lassen, die den Spielverlauf wahrscheinlich anders dargestellt hätte. Wir erspielten uns unsere Chancen, und der Gegner mauerte in seiner eigenen Hälfte. Nach 60 Minuten erhöhte der Gegner überraschenderweise durch eine Standardsituation zum 2:0. Das Spiel schien gelaufen zu sein. Die Lauffener verteidigten sehr gut, und wir wurden nicht belohnt. Am Ende der Partie kann man dann doch sagen, dass der Gastgeber verdient gewonnen hat.

Fazit: Wackelig in der Defensive und zu harmlos in der Offensive…das geht viel besser!  -bub-

Es spielten: Schey, J. Frey, Steinberg (45. Kindor), Maurice + Majid Piller, Etemi, Barut, (75. J. Schweizer), Tommasi, Kröss, Schneider, Vucak

 

 

Kreisliga B: FSV III - 1.FC Lauffen II (beim Stande von 1:1 abgebrochen)

Tumulte nach einer Roten Karte gegen die Gäste

Es spielten: Merkle, Matth. Schweizer, Echtenacher, Merx, Vogel, Laun, Stäbe, L. Klein, Schmälzle, Rapisarda, K. Reinwald

Eingewechselt: Walter, Holder, Schütz