Hochverdienter Auswärtssieg, Robin Rataj Matchwinner

SG Bad Wimpfen - FSV Schwaigern   0:1 (0:0)

Einen hochverdienten Auswärtssieg feierte der FSV Schwaigern bei der SG Bad Wimpfen. Von Anfang an setzte der FSV auf dem Kunstrasen die Gastgeber unter Druck und kam nach einer Viertelstunde zu einer Fülle von gut herausgespielten Torchancen, die aber nicht konsequent genutzt wurden oder der gute SG-Keeper Dirk Zimmermann vereitelte. Nacheinander scheiterten mehrmals Lukas Schmid, der im übrigen ein sehr gutes Spiel machte, Fabian Herbrik und Till Schweizer an der Führung für den FSV. Letzterer hatte die beste Chance, von Nico Neubert super freigespielt, zielte er alleine vor dem SG-Torhüter ganz knapp am Tor vorbei.
Nach dem Wechsel war der Spielverlauf der selbe. Schwaigern mit Chancen fast im Minutentakt, jedoch die Gastgeber mit gefährlichen Angriffen, die auch zu glasklaren Torchancen führten. In der 61. Spielminute dann das spielentscheidende Tor für den FSV. Einen Freistoß von rechten Seite hämmerte Norman Hönnige direkt aufs Tor, der Torhüter konnte den Ball nicht festhalten, und Robin Rataj staubte zum umjubelten Führungstreffer ab. Danach spielten beide Mannschaften weiter nach vorne und Schwaigern verpasste wiederum ein weiteres Tor, Majid Piller traf das leere Tor nicht, fast im Gegenzug die Gastgeber am leeren Gehäuse nur den Pfosten. Danach rettete Lukas Reinwald mit einer Glanzparade die Führung, allerdings hatte der FSV wiederum mehrmals die Chance zum 0:2. Nach 93 aufregenden Minuten hatte der FSV weitere wichtige Punkte im Gepäck und konnte spielerisch absolut überzeugen. Einzig die schlechte Chancenauswertung ist zu bemängeln, es wäre sehr schade gewesen aufgrund dieser Schwäche wieder Punkte zu verlieren.  -AE-

Für den FSV spielten:

Lukas Reinwald, Till Schweizer, Robin Rataj, Mika Weinhold, Marco Nagel, Nico Lämmlen, Norman Hönnige, Maximilian Alban, Nico Neubert, Fabian Herbrik und Lukas Schmid.
Eingewechselt wurden: Majid Piller, Mauritz Giesinger, Adriano Bonomo und Stefan Waldenmaier.

 

Kreisliga A: 1.FC Lauffen - FSV II 1:2

Auswärtssieg in Lauffen

Sehr schlechte Platzverhältnisse ließen kein richtiges Spiel zu. Lauffen ging schon früh in Führung, beim FSV lief nicht viel zusammen. Das wurde erst besser nach den Auswechselungen noch vor der Pause. So war es Yannik Böhm, der Jan Schweizer bediente, und der per Direktabnahme den Ausgleich erzielte. Nach dem Wechsel hätte der FSV das Spiel schon früher entscheiden können. Es dauerte aber bis zur 86. Minute, als Dennis Frey den verdienten Auswärts-Dreier unter Dach und Fach brachte. -walk-

Es spielten: Schey, Tommasi, L. Klein, J. Schweizer, Kröss, Vucak, D. Frey, J. Frey, Stäbe, Etemi, Steinberg

eingewechselt: Matthias Schweizer, Böhm, Merx, Vogel