FSV hält dreißig Minuten mit

Krumme Ebene überzeugt, Sieg aber zu hoch

Der FSV kommt in dieser Abendpartie gut ins Spiel und kam durch Mika Weinhold in der 5. Minute zur Führung, glänzend frei gespielt von J-F Bien-Aime. Die Gäste konnten danach mit sicherem Kombinationssspiel gefallen. Der Ausgleich für die SGM in der 18. Minute glücklich. Robin Rataj fälscht einen Ball unglücklich ab. Dann ein etwas umstrittener Handelfmeter in der 31. Minute, Lukas Reinwald wehrt ab, beim Nachschuss aber machtlos. Mit diesem verdienten 2:1 ging es in die Pause.

Nach dem Wechsel ein verändertes Bild, der FSV übernimmt die Regie, bleibt aber letztendlich im Spiel nach vorne zu harmlos, weil auch durch die Vielzahl von Fehlpässen nicht genügend Druck erzeugt werden konnte. Die Gäste konterten einige Male glänzend, scheiterten aber an FSV Keeper Lukas Reinwald, der die Mannschaft im Spiel hielt. Die Entscheidung in einem guten Bezirksligaspiel dann in den letzten fünf Minuten durch drei sehenswerte Tore. Marius Wörner und 2x Jonas Zimmermann schraubten das Ergebnis auf 5:1. Mit der SGM Krumme Ebene stellte sich die bisher beste Mannschaft im Leintalstadion vor.
Die SGM hält mit diesem Sieg weiterhin Kurs auf die Landesliga-Relegation. Der verdiente Dreier fiel aber um 2-3 Tore zu hoch aus. Schiedsrichter Danny Kapell (Gundelsheim !!) hatte mit dem Spiel keine Mühe.                                                                                                        -walk-

Torfolge: 1:0 Mika Weinhold (5.), 1:1 Eigentor (18.), 1:2 Nils Rein (Handelfmeter) (31.), 1:3 Jonas Zimmermann (85), 1:4 Markus Wörner (87.), 1:5 Jonas Zimmermann (89.)

Schiedsrichter : Danny Kapell     Zuschauer 113

Es spielten: Reinwald, Lämmlen, Rataj, Nagel, M. Klein, Bien-Aime, Alban, Weinhold, Dörr, Schmid, Ebner

eingewechselt: T. Schweizer, Maurice Piller, J. Schweizer, Majid Piller