"Neues" und "Altes" vom FSV

Ausblick auf die neue Saison

Beim FSV Schwaigern freut man sich natürlich über den als Aufsteiger erreichten 4.Tabellenplatz zum Saisonende. Allerdings ist es ärgerlich, dass nur ein Punkt zur Aufstiegsrelegation gefehlt hat. Und nur vier Punkte zum Meister TSV Cleebronn. Da sind die unnötigen Punktverluste während der Saison doppelt schmerzlich. Aber insgesamt haben die jungen Spieler eine tolle Saison gespielt.

Den Verantwortlichen ist es gelungen die junge Truppe fast komplett zusammenzuhalten. Einzig der erwartete Wechsel von Torjäger Johannes Ebner zum Verbandsligisten VfB Eppingen ist zu vermelden.

In der neuen Saison müssen seine Tore über das Kollektiv ersetzt werden. Torgefährliche Spieler hat der FSV ja genug im Kader. Allerdings keinen echten Offensivspieler für die Sturmmitte. Hier soll noch bis zum Ende der Wechselfrist ein geeigneter Spieler verpflichtet werden. Mit dem Wechsel von Norman Hönnige von der SG Stetten-Kleingartach wurde schon ein starker Linksfuß verpflichtet. Ebenfalls zum Kader stößt Torhüter Paul Holder der nach Jahren als Gastspieler in der Jugend vom TSV Massenbach nach Schwaigern gewechselt ist. Hinzu kommen noch zwölf A-Junioren die zum großen Teil schon in der vergangenen Saison beim FSV I und II eingesetzt wurden.

 Mit dem Einsatz von Torjäger und Kapitän Kevin Schneider ist nach seinem im letzten Sommer erlittenen Kreuzbandriss frühestens nach der Winterpause 2017/18 zu rechnen. Er hat natürlich in der vergangenen Saison sehr gefehlt.

Bei der in der Kreisliga B3 startenden 2.Mannschaft gab es eine Änderung auf der Trainerposition. Für Hans-Peter Weilbacher übernimmt jetzt Tim Wilde die Position als Spielertrainer. Von ihm erhoffen sich die Verantwortlichen Impulse für das Team auf dem Platz und eine bessere Platzierung in der neuen Saison. Der erreichte drittletzte Tabellenplatz war nicht befriedigend. Das lag aber zum großen Teil an der starken Fluktuation von Spieltag zu Spieltag. Insgesamt 52 Akteure wurden im Team von FSV II in der vergangenen eingesetzt.

Der FSV Schwaigern bedankt sich bei allen Zuschauern, Sponsoren und Fans für die tolle Unterstützung während der gesamten Saison.

Auf ein Neues in der Saison 2017/2018)                            Andreas Ebner