Nichts Neues aus Kirchhausen - FSV I tut sich gewohnt schwer/ FSV II übernimmt Tabellenführung mit deutlichem Sieg

Schwaigern heute mit geänderter Startformation: Mit Edrissa Nyassi und Marco Nagel mussten 2 Stammspieler zunächst mit dem ungeliebten Platz auf der Bank Vorlieb nehmen.
Nachdem der FSV weitestgehend das Spiel gemacht hatte, ohne sich die ganz große Torchance zu erspielen, die kalte Dusche bereits nach 15 Minuten: ein langer Ball der Gastgeber quer durch den Strafraum findet den FC-Stürmer, Andy Schilling weiß sich weit neben dem Tor nur noch mit einem unnötigen Foul zu erwehren – Elfmeter und 1:0 für die Heimmannschaft.
4 Minuten später wird der Ball mehrfach nicht entscheidend geklärt, und Kirchhausen’s Spieler mit der Nummer 32 trifft erneut, diesmal sehenswert per Volleyschuß in den Knick, keine Abwehrchance für Torspieler Schilling. 2:0.
In der 28. Minute Aufregung im Gästeblock, als Kevin Schneider nach Querpass von Lukas Reinwald aus kurzer Distanz zum vermeintlichen 2:1 einschieben kann, der Schiedsrichter aber auf Abseits entscheidet.
Bis zur Pause nur noch wenige zwingende FSV-Chancen, immer wieder mit langen Bällen auf die Außenstürmer, deren Hereingaben aber keine Abnehmer finden, oder leichtfertig vergeben werden.

Nach dem Seitenwechsel dann Kurskorrektur seitens des FSV mit einem Dreifachwechsel - Nagel, Nyassi und Lämmlen bringen noch einmal neuen Schwung in die Partie.
Dann kommt die stärkste Phase, der FSV nun am Drücker. Folgerichtig der Anschlußtreffer, herrliches Kopfballtor durch Max Klein nach Piller-Eckball.
Unwesentlich später scheitert Kevin Schneider, nach schöner Flanke durch den immer wieder auf links angespielten Nico Lämmlen, am starken Keeper der Heimmannschaft.
Danach weiter ein Spiel auf ein Tor, der FC Kirchhausen nur noch auf Zeitspiel bedacht, aber anstatt einmal selbst den Abschluß zu suchen, wird selbst noch im Strafraum versucht den FSV-Mitspieler in Szene zu setzen.
Glück für den FSV dann bei einem der wenigen Konterversuche seitens des FC, dass eine 3 gegen 1 Situation fahrlässig nicht zu Ende gespielt wird.
Derr FSV setzt nun alles auf eine Karte, aber es dauert bis in die Nachspielzeit, bis Edrissa per Kopf den langersehnten Ausgleich erzielt. Gleicher Spieler hat sogar kurz vor dem Abpfiff noch den Siegtreffer auf dem Kopf, kommt aber leider nicht entscheidend hinter den Ball und verfehlt das Gehäuse.
Damit blieb es bei einem insgesamt etwas enttäuschenden Unentschieden, aber da Güglingen ebenfalls nur ein Remis erreichte, bleibt der FSV an der Tabellenspitze,

-BeeGee-

Der FSV spielte mit:

                         Schilling

Waldenmeier   Rataj    Klein    Hönnige

Piller                Dörr               Müller 

Reichert         Schneider      L. Reinwald

Eingewechselt: Nagel, Lämmlen, Nyassi

 

FSV II: Tabellenführer nach klarem Sieg im Derby!

Der FSV übernahm von Anfang an das Kommando auf dem Platz in Massenbach und ging bereits nach 5 Minuten durch Marko Vucak in Führung.
Dennis Frey legte nach 30 Minuten durch einen Elfmeter nach.
Der FSV hatte gegen einen harmlosen Gegner alles im Griff und erspielte sich zahlreiche Möglichkeiten. Mit dem 0:3 nach 56 Minuten, erneut durch Marko Vucak, war das Spiel entschieden.
Nur 2 Minuten später traf Dennis Frey sicher vom Punkt und erzielte das 0:4.

Das 0:5 durch Colin Rauschmaier ging von einer ganz starken Aktion von Christian Wacker aus. Nach einem Konter ließ er mehrere Gegner stehen und legte überlegt auf den mitgelaufenen Rauschmaier rüber, der nur noch einschieben musste. Burak Barut machte in der 80 Minute das halbe Dutzend voll.

Mit diesem Sieg übernimmt das junge FSV Team die Tabellenführung! Ein Lohn für die momentane Leistung des Teams.

 

Es spielten: Holder, Matthias Schweizer, Schikotanz, Reiter, Dennis und Jonas Frey, Kröss, Wilde, Kindor, Vucak und Wacker

Eingewechselt: Stefan Schweizer, Rauschmaier, Barut und Daniel Reinwald

 -WiBa-