Überzeugende Vorstellung, ...endlich

Hohes spielerisches Niveau

Nur die ersten zwanzig Minuten konnten die Gäste einigermaßen mithalten, dann aber kommt der FSV in Schwung und zieht ein sehr gutes Kombinationsspiel auf. Was alle erhofft hatten, die Mannschaft befreite sich von allerlei Last der letzten Spiele, die Gäste hatten keinerlei Zugriff mehr auf das Spiel.

Die Tore:

Allesamt herrlich herausgespielt, den Reigen eröffnet Norman Hönnige kurz vor der Pause zur Führung.

Was die 2. Halbzeit dann bot, war erstklassiger Fußball. Das 2:0 durch Marko Vucak nach Pass von Lukas Reinwald. Das dritte Tor ging auf das Konto von Maurice Piller, dessen Drehschuss ins lange Eck war unhaltbar. Die letzten fünfzehn Minuten bestimmte allerdings Max Klein fast allein.

Seine Tore zum 4:0 und 5:0, gut vorbereitet durch Norman Hönnige und Marko Vucak, sehenswert aus der Distanz getroffen. Das 6:0 war an diesem Tag Marko Vucak vorbehalten, der eine Vorlage von eben diesem Max Klein über die Linie beförderte.

Ein sonniger Sonntag-Nachmittag fand so ein wohlwollendes Ende.                                 -walk-

Die Mannschaft:

                                   Schilling

                Waldenmaier    Friedrich   Rataj    Hönnige

                       Piller   Dörr   Neubert    Lämmlen 

                               Reinwald     Vucak 

Eingewechselt:  Klein, Müller, Schneider, J. Schweizer

 

FSV II: 10:2 Sieg gegen Meimsheim!

Der FSV musste heute im „Flex Modus“ antreten, sprich 9 gegen 9 auf einem verkürzten Feld. Überraschend gut kam das junge Team damit zurecht und lag bereits nach 10 Minuten durch Tore von Tim Wilde und Dennis Frey mit 2:0 vorne. Der FSV wusste zu gefallen, ließ Ball und Gegner gut laufen, und schraubte das Ergebnis bis zur Pause auf 4:0 hoch. Torschützen Marcel Schellmann und Jonas Frey. Die Gäste konnten direkt nach Wiederanpfiff auf 1:4 verkürzen, doch Christian Wacker, mit einem Doppelpack, sorgte für die Vorentscheidung.

Der Gast verkürzte zwar noch auf 6:2, doch erneut Christian Wacker, Luca Kindor und ein Doppelpack von Tim Wilde sorgte für einen klaren 10:2 Heimerfolg. Das junge Team überzeugte heute wieder auf ganzer Linie und schraubt sein Torkonto auf ganz starke 47 Treffer hoch.

-WiBa-

 Es spielten: Merkle, Matthias Schweizer, Barut, Dennis und Jonas Frey, Wilde, Schellmann, Kindor und Wacker  

 Eingewechselt: Stefan Schweizer, Horvat, Reiter und Cham