Vergangenen Sonntag trat der FSV auswärts gegen den Tabellenersten Widdern an. Das Spiel gestaltete sich von Anfang an wie erwartet anspruchsvoll. Der Gegner setze den FSV gezielt unter Druck und spielte sich einige Chancen heraus. Doch auch der FSV ließ nicht locker und schaffte es mehrere Male vor das gegnerische Tor. Insgesamt entwickelte sich ein sehr ausgeglichenes Spiel. In der 31. Minute konnte ein schönes Zusammenspiel zwischen Donata Schilliro und Lisa Behrendt Lisa das 1:0 ermöglichen.
Leider war es auch in diesem Spiel wieder eine Standardaktion, die dem FSV den Sieg entzog. Ein Eckball in der 64. Minute war unmöglich zu halten für Torhüterin Laura Karwath, sodass der Ball zum 1:1 im Tor endete. Die letzten fünfundzwanzig Minuten waren ein regelrechter Kampf. Beide Mannschaften wollten und brauchten nun dringend diesen Sieg. Was sich sowohl in der Schnelligkeit des Spiels als auch in der Stimmung der Spielerinnen und Fans niederschlug. Ein spannendes letztes Viertel endete zum Glück oder zum Leid, wie man es sehen möchte, in einem fairen Unentschieden. 
Trotz dessen ein sehr anspruchsvolles und starkes Spiel.
 
-NiLi-