Im letzten Heimspiel der kurzen Saison 2015/2016 zeigte der FSV seine zwei Gesichter der Saison!

Konnte man in der ersten Halbzeit noch sehr gut mitspielen und sogar mit 1:0 in die Pause gehen, so verlor man in der zweiten Halbzeit nicht nur komplett den Faden, sondern mit drei Gegentoren auch verdient das Spiel. 

Aber der Reihe nach...

in der 20. Spielminute konnte Flügelspielerin Joana Wieser den Ball aus dem Getümmel zur 1:0 Führung über die Linie stochern.
Danach kam von beiden Teams beim anhaltenden Schneeregen nicht mehr viel, und man ging mit selbigem Ergebnis in die Kabine.

Nachdem Pausentee spielte lediglich der SV Heilbronn, und folgerichtig konnten die Gäste aus 2 Standardsituationen und einem Abstimmungsfehler im Defensiv-Verbund binnen 12 Spielminuten mit 1:3 in Führung gehen. 

Am Ende stand der FSV mit leeren Händen da, und konnte trotz Rekordkulisse von geschätzt 60 Zuschauern die Punkte nicht im Leintalstadion behalten. 

Zuschauer: ca. 60

Schiedsrichter: Erwin Baumgärtner (Massenbachhausen) 

Durch das gleichzeitige Unentschieden der Konkurrenten aus Neckarwestheim und Dürrenzimmern hat man zumindest den Relegationsplatz nun sicher.
Am Wochenende entscheidet sich im Nachholspiel der SGM Dürrenzimmern/Talheim, ob man am letzten Spieltag bei selbigen noch eine Chance zum direkten Verbleib in der Liga erhält oder in die Relegation muss. 

Vorschau: Am 08.05.2016 um 10:30 Uhr letzter Spieltag bei der SGM Dürrenzimmern/Talheim.

-PaBu-