Der FC zeigte sich von Anfang an sehr dominant und fand um einiges schneller ins Spiel als der FSV.
Häufig gelang ihnen der Schuss auf das Schwaigerner Tor, und somit erfolgte schon in der 9. Minute das 0:1. Daraufhin wurde der Fokus des FSV besonders auf die Defensivarbeit gelegt und nur wenige Chancen auf den Ausgleich erfolgten.

Nach der Halbzeit konnte der FC auch noch durch einen vermeintlichen Handelfmeter auf 0:2 erhöhen, und somit war das Spiel letztendlich mit diesem Ergebnis entschieden. 

-NiLi-