Glückwunsch an die  A1-Junioren zur Meisterschaft!

 

Im Spiel gegen die Sportfreunde aus Lauffen war die Ausgangslage vor dem Spiel klar – der Sieger wird Meister und steigt auf. Der Verlierer wird in der Rückrunde nur in der Leistungsstaffel spielen.
Unsere Jungs hatten einen sehr holprigen Start. Die ersten zehn Minuten gehörten klar den Gästen. Sie konnten sich zwar keine zwingenden Chancen herausspielen, allerdings merkte man die Nervosität unseren Jungs an. Langsam, aber sicher fanden wir ins Spiel und erspielten uns dann Chancen. Leider konnten die ersten zwei gute Chancen nicht genutzt werden. In der 23. Minute zog Jamie Stehle einfach mal aus 30 Metern ab. Der Ball landete über dem Torspieler hinweg im Tor – ein Traumtor. Danach waren wir endgültig die bessere Mannschaft. Man hatte im Anschluss genügend Chancen, um das Ergebnis mindestens auf 2:0 zu erhöhen. Die alte Fußballweisheit schlug wieder zu: Wer vorne die Dinger nicht macht, bekommt sie hinten. So kam es auch.

Lauffen bestrafte unsere Abschlussschwäche und glich aus dem Nichts aus. Plötzlich war es für ein paar Minuten ein komplett anderes Spiel. Lauffen drängte noch vor der Halbzeit auf die Führung. Mit Hilfe der Latte konnte diese verhindert werden. Mit der letzten Aktion der ersten Halbzeit bekamen wir nochmal einen Freistoß, bei dem ein Spieler den Ball mit der Hand abwehrte. Den folgenden Elfmeter verwandelte Elias Bechtel souverän zur 2:1 Führung.
Das Spiel in der zweiten Halbzeit ist kurz erklärt. Wir drückten auf die Entscheidung und ließen, zum Teil fahrlässig, etliche Chance liegen. Sigi Stoll sorgte nach 74 Minuten, durch einen platzierten Rechtsschuss, für die Entscheidung.

Fazit:

Eine Saison voller Höhen und Tiefen wurde letztendlich mit dem Meistertitel gekrönt. Durch massive Verletzungssorgen, war drei Spieltage vor Schluss das Ziel Aufstieg in weite Ferne gerückt. Durch einen grandiosen Schlussspurt konnte jetzt sogar der Meisterschaftstitel eingefahren werden.

-NiLäm-