SGM Schwaigern - VfR Heilbronn 1:2

Am Dienstagabend traf die U19 gegen den hohen Favorit aus Heilbronn an. Nachdem man die ersten 20 Minuten komplett verschlief und völlig verdient mit 0:1 hinten lag, warf man die passive Herangehensweise über den Haufen und setzte den Gegner im ersten Drittel unter Druck. Die Änderung tat der Mannschaft unheimlich gut, und ab diesem Zeitpunkt war man die bessere Mannschaft. Leider konnte man sich bis zur Halbzeit nicht mit dem Ausgleich belohnen. Dieser fiel dann aber direkt nach der Halbzeit, als Daniel Dercole sich ein Herz aus 23 Meter nahm, und den Ball in den linken oberen Winkel drosch. Ein wunderschönes Tor. Danach blieb man weiter die spielbestimmende Mannschaft und man war drauf und dran das Spiel komplett zu drehen. In der 60. Minute kam dann der Nackenschlag. Nach einem schlecht geklärten Standard nahm der Gästestürmer den Ball per Fallrückzieher aus 13 Metern und versenkte ihn im linken Eck. Ebenfalls ein Traumtor. Danach versuchten die Jungs alles um doch noch den verdienten Ausgleich zu erzielen. Leider blieb dieser unser verwehrt, und man musste sich mit einer knappen und unglücklichen Heimniederlage geschlagen geben. Alles in allem ein couragierter Auftritt der Mannschaft.  
-NiLä-

TG Böckingen - SGM Schwaigern 2:5


Vor dem letzten Spiel der Saison war klar - verlieren verboten, wenn es was mit dem Aufstieg in die Regionenliga werden soll.
Ein munterer Auftritt war geboten, bei dem in der den ersten 20 Minuten beide Mannschaften ihre Chancen hatten. Die bessere Chancenverwertung hatten unsere Jungs, und man lag bereits nach 12 Minuten mit 0:2 in Führung. Mit der Führung im Rücken wurde die Angelegenheit klarer, und man hatte etliche Räume, die man bespielen konnte. Bis zur Halbzeit konnte das Ergebnis auf 0:4 hochgeschraubt werden. Die Böckinger waren scheinbar gebrochen, und es war eigentlich nur die Frage, wie hoch das Ergebnis ausgehen wird. In den ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit hatte man nach wie vor alles im Griff, und man hätte die Führung ausbauen müssen. So kam es, wie es kommen musste. TG erzielte in der 60. Minute aus dem Nichts den Anschluss, und danach sah man plötzlich ein komplett anderes Spiel. Böckingen hatte im Anschluss so einige Chancen um auf 2:4 zu verkürzen. Mit dem 1:5 war das Spiel dann entschieden. Das 2:5 in der letzten Minute war dann nur Ergebniskosmetik.   

-NiLä-

Torschützen:
Je 1x Andreas Roth, Ben-David Pieldner, Siegfried Stoll, Niklas Armbruster und Elias Bechtel