B- Junioren: SGM Spfr am Neckar - SGM I 0 : 1 (0 : 1)

Beim Tabellenführer überzeugte die B1 als Team von Beginn an.
Gut organisiert ließen sie in Hälfte eins keine echte Torchance der spielstarken Gastgeber zu.
Nils Holderrieth traf nach 22 Minuten zur umjubelten Führung. Auch nach der Pause hielten die B1 - Junioren gut mit und ließen kaum was zu.
Nach 80 Minuten war es ein nicht unverdienter Auswärtserfolg.

-MiVis-

B- Junioren: SGM Kirchhausen - SGM II 11 : 0 (4 : 0)

Leider war das Spiel nach sieben Minuten und drei Treffern der Heimelf entschieden.
Danach konnten die BII - Junioren besser mithalten; und die Heimelf erzielte nur noch einen Treffer bis zur Pause.
Nach der Halbzeit war beinahe jede Chance der Heimelf ein weiterer Treffer.
Der Ehrentreffer blieb den BII - Junioren verwehrt, trotz einzelner Chancen. Am Ende war es eine empfindliche Niederlage.

-MiVis-

B- Junioren: SGM ABI II (9er) - SGM II 7 : 0 (2 : 0)

Zunächst war die Heimelf auf dem Kunstrasen klar spielbestimmend.
Die Gastgeber nutzen einen Einwurf der BII-Junioren, 3 Fehler in einer Aktion führten zum 1:0.
In der 22. Minute köpfte sich Torspieler Nosakhare Omoruyi einen ungefährlichen Ball zu allem Überfluss noch selbst ins Tor.
Nach der Pause hatte Joel Moreton den Anschluss auf dem Fuß, leider ging sein schöner Schuss knapp neben das Tor.
Die Luft ließ bei vielen nach, und die Gastgeber gewannen noch sehr deutlich.

-MiVi-

B-Junioren: SGM Leing. / Schluch. - SGM I 0 : 1 (0 : 0)

In Hälfte eins war es ein zerfahrenes, umkämpftes Derby ohne größere Chancen auf beiden Seiten.
Die Heimelf traf bei einem Freistoß nach der Pause nur die Latte.
Nach 65 Minuten nutzten die BI-Junioren einen Fehler der Heimelf und trafen nach schönem Angriff durch Jan Eggensperger zur Führung.
Jonas Bahm kratzte einen Torabschluss der Heimelf aus der Ecke.
Die Konterchancen der BI-Junioren blieben ungenutzt, so dass es bis zum Schluss spannend blieb.

-MiVi-

B-Jugend gewinnt wichtiges Spiel 1:0

Endlich mal wieder ein Sieg, der 1:0 Sieg in Schluchtern war verdient. Ein kampfbetontes Spiel über die gesamte Distanz.

Jan Eggensperger schloss Mitte der 2. Halbzeit einen Konter erfolgreich ab. Ein Lob an die gesamte Mannschaft und den Betreuerstab.