Aufgrund einer Platzsperre in Schwaigern wurde das Heimrecht an die TSG Heilbronn abgegeben, welche über einen Kunstrasen verfügen.
Früh gelang dem FSV die 0:1 Führung. Danach entwickelte sich ein Spiel mit wenig Chancen auf beiden Seiten. Die etwas bessere Spielanlage des Gastgebers führte zum 1:1.
Durch die leichte Überlegenheit erzielte Heilbronn 10 Minuten nach der Pause den 2:1 Siegtreffer. Schwaigern machte dann etwas mehr Druck, aber der Anschlusstreffer gelang nicht mehr.


Vorschau: 14.03 um 13:00 Uhr   Neudenau/Siglingen – FSV Schwaigern

-OEns-