C- Junioren: SGM I - SGM Herbolzheim H-U-T-H 1 : 2 (0 : 0)

Am vergangenen Spieltag begrüßten wir den Tabellenführer aus Herbolzheim hier in Schwaigern.
Von Beginn an hatten diese das Geschehen unter Kontrolle, und unsere Elf kam stark unter Druck. So war es nur noch eine Frage der Zeit bis der Führungstreffer fiel, aber genau zur rechten Zeit schafften es unsere Jungs sich aufzubäumen und die Zweikämpfe anzunehmen. Von nun an war es ein im Mittelfeld stark umkämpftes Spiel, unsere erste nennenswerte Chance brachte uns Tim Schuster, der sich mit einem Lauf gut in Stellung brachte und den Torhüter im kurzen Eck prüfte.
In der 30 Minute wurde uns leider ein klarer Elfmeter verwehrt, als ein gegnerischer Spieler Tim Schuster mit dem gestreckten Fuß traf. Somit ging es mit 0:0 in die Pause.

In der Mitte von der zweiten Halbzeit mussten wir dann den Gegentreffer hinnehmen, als wir in der Spieleröffnung den Ball in den Fuß des Gegners spielten, und dieser blitzschnell umschaltete und zum 0:1 traf. Doch unser Team schlug eiskalt zurück, und zwar mit dem nächsten direkten Angriff spielte man sich über außen durch, so dass Ryan Nocon das Leder ins Tor drücken konnte.
5 Minuten später die nächste Aktion im gegnerischen Strafraum, Ryan Nocon wollte den Torhüter umkurven, doch dieser berührte diesen und es gab Elfmeter. Den folgenden Elfmeter parierte der Torhüter gut und es blieb beim 1:1. Kurz vor Ende bekam Herbolzheim noch einen strittigen Elfmeter, den sie zum 1:2 Endstand nutzten.

Fazit: Besonders das 1:1 zeigt, dass die Truppe Moral besitzt, und man definitiv sagen kann, dass vor paar Wochen noch die Köpfe nach unten gegangen wären. Generell war es eine unverdiente Niederlage, da die Mannschaft sich immer mehr reingekämpft hatte, und mit dem Elfmeter den Tabellenführer am Rande einer Niederlage hatte. 

C- Junioren: SGM Neckarwestheim/Lauffen II - SGM II 9 : 4

Trotz dieser hohen Niederlage zeigte unsere C2 ihre bisher beste Saisonleistung.
Lauffen begann gut und ging mit 1:0 in Führung. Danach war es Robin Fleps, der mit einem Doppelpack unsere 1:2 Führung erzielte. Im Gegenzug fiel sofort der Ausgleich. Luca Groß brachte uns nach einem Solo wieder in Führung. Jetzt dominierten wir das Spiel, vergaben aber weitere Chancen. Durch zwei Gegentreffer kurz vor der Halbzeit wechselte man mit 4:3 die Seiten.

Nach der Pause ließen unsere Kräfte nach, und die Gastgeber schraubten des Ergebnis auf 9:3, ehe Salvatore Castiglione zum 9:4 Endstand traf.  

-DiSch-

C- Junioren: TV Flein - SGM I 1 : 1 (0 : 0)

Am Mittwochabend, den 10.04.2019, waren unsere Jungs zu Gast beim TV Flein. 
Man war von Beginn an fokussiert und erpicht darauf, die positive Formkurve der letzten Spiele zu bestätigen. Und das gelang, aus einer disziplinierten Verteidigung raus ließ man der potenziellen Aufstiegsmannschaft aus Flein keinen Raum zum Spielen. Nach der Balleroberung ließ unsere Mannschaft den Ball über mehrer Stationen laufen, nur lediglich der letzte entscheidende Pass fand noch nicht zum passenden Zeitpunkt den richtigen Spieler. In der 13. Minute hätte man dann doch in Führung gehen können, als ein Eckball von A. Roth plötzlich vor den Füßen von Tim Schuster landete, dieser setzte den Ball ein paar Zentimeter neben das Tor. Bis zur Pause blieb es dann beim 0:0.

Nach der Pause kam dann Flein etwas besser ins Spiel, konnte aber unsere gut stehende Mannschaft meist nur mit einem langen Ball überspielen. In der 60. Minute war es dann soweit, der starke Joel Menner nahm wieder mal ein Zuspiel gekonnt an, und bediente den in die Tiefe starteten Tarik Yildirim, dieser wurde dann von zwei Fleiner Spieler im Strafraum zu Fall gebracht. Stafstoß!
Diesen verwandelte Andy Roth kalt zur verdienten Führung. 10 Minuten später musste man doch noch ärgerlich einen Freistoß zum 1:1 hinnehmen.
In den letzten Minuten gaben die Jungs nochmal alles, verteidigten und spielten gezielt auf die 3 Punkte nach vorne.
Nach dem Schlusspfiff hätte man eigentlich mit dem Punktgewinn zufrieden sein müssen, aber auch ich muss sagen, dass ich das mit gemischten Gefühlen nahm, da wir den Gegner komplett im Griff hatten und wir die besseren Chancen hatten. In diesem Spiel hätte ich jeden Spieler loben können, aber einen muss ich besonders herausheben: Joel Menner
Was dieser Junge Bälle im Sturmzentrum festgemacht hat und somit seiner Mannschaft die nötige Entlastung geliefert hat. Einzigartig! 

-KH-

Fazit: Ich muss meiner Mannschaft ein großes Lob aussprechen, soviel Leidenschaft auf dem Platz hab ich schon lange nicht mehr gesehen. Dieses Engagement, Fußball spielen zu wollen, muss auf jeden Fall aufrecht erhalten werden!

C- Junioren: SGM I : FC Union Heilbronn II 1 : 4 (0 : 4)

Am Samstag, den 06.04.2019, war die C-Jugend der FC Union Heilbronn II zu Gast in Schwaigern.
Wir haben uns viel vorgenommen für dieses Spiel und gingen auch mit der richtigen Mentalität in das Spiel hinein. Man hatte nach den ersten 8 Minuten das Spiel unter Kontrolle, in denen wir auch durch gute Chancen hatten in Führung gehen können. Nur leider machte das der Gegner in der 10 Minute besser, durch einen flachen Freistoß konnten die Gäste das 0:1 machen. Unsere Elf zeigte dennoch Moral und versuchte weiter nach vorne zu spielen und kam zu vielversprechenden Chancen, nur leider trifft bei uns das Motto "wenn du Scheiße am Fuß hast, hast du Scheiße am Fuß" zu.
Der Gegner machte es auch hier wieder besser, ein Dreifachschlag vor der Pause brachte die Gäste mit 0:4 in Front. Dieses Ergebnis ist aufgrund unserer Chancenmenge sehr ärgerlich, da es gut und gerne 4:4 hätte stehen können.

Nach der Halbzeit wollten wir die erste Hälfte vergessen machen und das Spiel von Null beginnen. Was uns auch sehr gut gelang, den Gegner hatte man nun sehr gut im Griff, wir gewannen die Zweikämpfe, spielten mutig nach vorne. Diese Leistung konnten wir dann in der 60. Minute durch den starken Janik Köhler in Form eines Tores bestätigen. Nach einer starken Einzelaktion durch Tim Schuster bediente dieser den im Rücken mitgelaufenen Janik Köhler, der den Ball nur noch über die Linie drücken musste. 

Fazit: Mal wieder musste man eine ärgerliche Niederlage hinnehmen. Man war keineswegs die schlechtere Mannschaft, und das Ergebnis spiegelt den Spielverlauf nicht wider. Dennoch muss man auch unser Abwehrverhalten bei langen Bällen schleunigst verbessern, alleine in diesem Spiel waren es 3 Tore nach einem langen ll. Das ist in unserer Situation, in der wir vor dem Tor nicht mit dem nötigen Selbstvertrauen gesegnet sind, einfach zu viel.   -KH-