Frauen: TSV Untereisesheim - FSV 2 : 4

Leider reiste der FSV sehr unterbesetzt mit nur einer Auswechselspielerin nach Untereisesheim an.
Von Anfang an gestaltete sich das Spiel aber relativ ausgeglichen, und es konnten einige Chancen heraus gespielt werden. Leider patzte der FSV in den ersten fünf Minuten, sodass einer Spielerin vom TSV das 1:0 gelang. Zum Glück fungierte dieses Tor als ordentlicher Wachrüttler und animierte die ganze Mannschaft, Gas zu geben und zusammen zu spielen.
Daraufhin entwickelte sich ein guter Spielaufbau auf Seiten des FSV, und viele Bälle konnten schön nach vorne gespielt werden. Aufgrund eines fantastischen Schusses von Julia Widenmeyer, den die Gegenspielerin nur noch so treffen konnte, dass er ins Tor flog, konnte der FSV schon wenige Minuten später ausgleichen.
Zu diesem Zeitpunkt platze der Knoten endgültig. Zweikämpfe wurden gewonnen, schöne Doppelpässe gespielt und die Aufstellung stand kompakt. Dieses Spiel belohnte Alessia Jäger dann mit zwei wunderschönen Toren, sodass man mit einer verdienten Führung in die Halbzeitpause konnte.

In die zweite Halbzeit startete Schwaigern mit einem kleinen personellen Wechsel im Tor, der auch schon wenige Minuten später zum 4:1 verhalf. Rosa Gärtner konnte als Sturmspitze durch ein klasse Dribbling den Ball gezielt im Eck versenken, während Hanna Heinrich souverän das Schwaigerner Tor verteidigte. Kurz vor Ende des Spiels fehlte natürlich noch der Gegenelfmeter (4:2), den man nun in den letzten 5 Spielen schon einstecken musste. :D Nichts desto trotz, ein klarer und verdienter Sieg.

Wir bedanken uns bei all unseren Zuschauern und Unterstützern und freuen uns ab September in die neue Vorrunde starten zu können. 

-NiLi

Frauen: FSV - SGM Fürfeld/Bonfeld 5 : 2

Vergangenen Sonntag bot sich den Zuschauern auf heimischem Rasen ein spannendes Derby.
Die sommerlichen Höchsttemperaturen setzten beiden Mannschaften von Anfang an zu. Doch der FSV konnte sich ein schönes Spiel aufbauen, das durch klare Pässe und einen schönen Spielaufbau beherrscht wurde. Von Anfang an wurden die Bälle klar über die Außenflanken verteilt, sodass die FSV-Offensive einige Torchancen bekam. In der 18. Minute konnte Joana Wieser eine dieser Chancen nutzen und versenkte den Ball mit einem gezielten Schuss im gegnerischen Tor. Nur zehn Minuten später legte die SGM nach, indem sie einen Foulelfmeter zum 1:1 verwandelten. Glücklicherweise konnte die FSV Stürmerin Joana Wieser das nicht auf sich sitzen lassen, sodass sie durch ein schönes Zusammenspiel mit Valeria Neumann und Alessia Jäger zum 2:1 erhöhte.

Auch nach der Halbzeit blieb das Spiel spannend. Der SGM, die genauso wild entschlossen war dieses Spiel für sich zu entscheiden, gelang der schnelle Gegenangriff immer wieder sehr gut. Durch dieses schnelle Überzahlspiel konnten sie in der 52. Minute wieder ausgleichen. Um die erneute Führung zu erlangen, verlagerte der FSV nun sein Spiel noch mehr in die Offensive. Nur zwei Minuten nach dem Ausgleich erkämpfte sich Julia Widenmeyer den Ball und dribbelte sich ihren Weg zum gegnerischen Tor frei. Mit einem gekonnten Schuss ins linke Eck konnte Julia mit ihrem ersten Tor für den FSV die Führung zurück gewinnen!
Ab diesem Zeitpunkt stand die Schwaigerner Defensive kompakt, und für die SGM war kein Vordringen zum Tor mehr möglich. Das Spiel endete mit zwei weiteren wunderschönen Toren von Joana. Eine klasse Mannschaftsleistung gegen einen anspruchsvollen Gegner. 

-NiLi-

 

Frauen: FV Wüstenrot - FSV Schwaigern 0 : 5

Vergangenen Sonntag war der FSV zu Gast in Wüstenrot. 
Der FSV präsentierte sich von Anfang an gut und dominierte klar das Spiel.
Schöne Spielzüge und klare Pässe sorgten dafür, dass schon in der 4. Minute Alessia Jäger das 1:0 für den FSV einfahren konnte. Nur zehn Minuten später konnte Alessia ein weiteres Tor durch einen schönen Doppelpass mit Joana Wieser erzielen. Auch weiterhin entwickelte sich das Spiel zu Gunsten des FSV. Die Lücken wurden gut geschlossen und viele Zweikämpfe gewonnen. Auch Offensiv ließ die Leistung nicht zu wünschen übrig, sodass in der 25. Minute Alessia Jäger zum dritten Schlag ausholte und den Ball gezielt im gegnerischen Tor versenkte. Aber auch Laura Karwath konnte einige Minuten später ihr Können unter Beweis stellen und dem FSV vor der Halbzeit zur 0:4 Führung verhelfen.

Die zweite Halbzeit startete aufgrund der sommerlichen Temperaturen etwas geschwächt. Wie auch in der ersten Halbzeit ergaben sich viele Torchancen, die nur leider nicht ihren Abschluss fanden, sodass die ersten 30 Minuten der zweiten Halbzeit ereignislos verliefen. Um den Torsegen perfekt zu machen, konnte Alessia in der 74. Minute aber noch ihr viertes Tor in diesem Spiel erzielen. Durch einen gekonnten "Lupfer" spielte sie die Torhüterin aus Wüstenrot aus und beendete das Spiel mit einem 0:5 Sieg für Schwaigern. 

-NiLi-

Frauen: FSV - SGM Ilsfeld/Neckarwestheim 0 : 5

Die FSV Frauen starteten mit Respekt vor dem Tabellenersten in dieses Heimspiel.
Wieder musste aufgrund von geringer Spielerkapazität der Flex-Modus angemeldet werden.  Das Spiel startete mit einem hohen Tempo, aber die FSV-Frauen hielten sich gut. Nach dem Motto: Eine für Alle, und Alle für Eine, konnte in den ersten zwanzig Minuten die Schwaigerner Hälfte gut verteidigt werden, und jegliche Versuche der SGM, ein Tor zu erzielen, abgewehrt werden. Leider konnte diese Taktik nicht das ganze Spiel durchgehalten werden, und so musste man in der 21. Minute das 0:1 einstecken.
Trotz dessen versuchte man weiterhin mit vereinten Kräften das eigene Tor zu verteidigen, aber auch einige Bälle in den gegnerischen Sechzehner zu verlagern. Leider wurden die offensiven Bemühungen des FSV nicht belohnt, und auch die Defensive musste in der ersten Halbzeit zwei weitere Tore verkraften.

Trotz des Halbzeitstands startete die Heimmannschaft motiviert in die zweite Hälfte des Spiels und konnte viele Zweikämpfe für sich entscheiden, als auch Chancen nach vorne herausspielen. Trotz dessen musste man mit einem gezielten Torschuss in die rechte Ecke und mit einem Elfmetertor das vierte und fünfte Gegentor einstecken.
Insgesamt ein alles andere als zufriedenstellendes Ergebnis, aber trotz dessen eine spielerisch starke Teamleistung, die bei einem anderen Gegner vielleicht ein anderes Ergebnis als Folge gehabt hätte.

Ausblick: Nächste Woche sind wir spielfrei. Das nächste Spiel findet erst wieder am 26.05 in Wüstenrot um 11:00 Uhr statt.

-NiLi-

Frauen: SV Sülzbach II - FSV Schwaigern 5 : 1

Wie auch die letzten Wochen schon musste der FSV auch diese Woche im Flexmodus (9 gegen 9) spielen.
Aufgrund einiger Ausfälle musste auch ohne Auswechselspielerin angereist werden. Der Gegner zeigte sich von Anfang an sehr laufstark, und das Spieltempo wurde hoch gehalten.
Der FSV konnte die ersten 15 Minuten gut mithalten, und der SV Sülzbach kam nicht gegen die starke Defensive des FSV an. Mit der Zeit ließ dann leider die Kraft etwas nach, und man musste einige starke Schüsse des SV auf Höhe der Mittellinie einstecken. Bis schließlich in der 16. Minute das 1:0 fiel. Ab diesem Zeitpunkt zeigte sich der FSV zwar kampfstark, aber geschwächt.
Hinzu kam, dass zusätzlich zur geringen Anzahl an Spielerinnen, eine Spielerin auf Seiten des FSV sich verletzte und in Unterzahl weitergespielt werden musste. An dieser Stelle, ein Dankeschön an den Gegner aus Sülzbach der fairerweise auch das Spiel in Unterzahl fortsetzte.
Nach einem Elfmetertor und weiteren Freistoßtoren musste musste man sichtlich enttäuscht mit einem 4:0 in die Halbzeit gehen.

Auch nach der Halbzeit  fand der Gegner schneller ins Spiel zurück und schaffte es bereits in der ersten Minute auf 5:0 zu erhöhen. Trotz diesem Rückstand zeigte der FSV im weiteren Spiel eine kampfstarke Mannschaftsleistung. Immer wieder wurden Angriffsversuche aufs gegnerische Tor gestartet. Bis Joana Wieser diese kampfstarke Leistung in der 64. Minute mit einem Tor belohnen konnte.
Nachdem in der letzten halben Stunde eine weitere Spielerin des FSV ausfiel, mussten die letzten Kräfte mobilisiert werden, und die Bemühungen des SV Sülzbach weitere Tore zu erzielen, konnten abgewehrt werden. 

-NiLi-