E- Junioren: SGM Stetten/Kleingartach/Niederhofen 1 - FSV 7 : 3

Gut gespielt, aber der Gegner hat verdient gewonnen. Fazit vom vergangenen Mittwoch.

Nach dem frühen 1:0 hatten die Schwaigerner das zweite Tor auf dem Fuß, nutzen dies aber nicht. Dann nahm der Gastgeber, welcher noch auf 2 seiner Besten verzichten mussten, das Spiel in die Hand.
Mit einem Sieg und einer Niederlage belegt Schwaigern aktuell einen Mittelfeldplatz.

Torschützen: Simon Hoffert, Loren Cimili, Camron Mvomo

-OEns-

E-Junioren: FSV II - TV Flein 1 : 3

E2-Jugend

Bis zum 0:1 war es ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, als der etwas glückliche Führungstreffer für den TV Flein fiel.
Nach dem Seitenwechsel konnten sich die Schwaigerner Jungs ein Übergewicht verschaffen und kamen zum verdienten Ausgleich.
Leider nutzte der Gast die nächste Chance zum 1:2. Danach war die Moral der Schwaigerner leider gebrochen, und so kam Flein kurz vor Schluss noch zum 1:3.
Torschütze: Loren Cimili

-OEns-

E- Junioren: FSV I - SC Oberes Zabergäu 13 : 2

E1-Jugend

Am Samstag empfing die E-Jugend eine Gastmannschaft vom Oberen Zabergäu zum ersten Saisonspiel.
Leider passiert es immer wieder, dass Mannschaften mit unterschiedlichem Leistungsniveau in die gleiche Staffel eingeteilt werden.
Das sehr einseitige Spiel endete mit 13:2 für Schwaigern, wobei das Obere Zabergäu nie aufgab und immer kämpfte.
Torschützen: Camron Mvomo (4), Efe Güven (2), Simon Hoffert (2), Angelo Caracciolo (2),  Colin Ensslinger, Leon Belz und Marvin Langanki

-OEns-

E- Junioren: Vorschau auf kommende Spiele

Samstag 23.09. Sportplatz Schwaigern

E2 – TV Flein 3 von 11:45 – 12:45 Uhr

E1 – SC Oberes Zabergäu von 13:00 – 14:00 Uhr

 

Mittwoch 27.09. Sportplatz Stetten

SGM Stetten/Kleingartach/Niederhofen – E1 von 18:00 – 19:00 Uhr

E- Junioren: Turnier in Stetten

Samstag, 24.06 spielte die E-Jugend in Stetten, und konnten die Vorrunde als Gruppenzweiter erfolgreich gestalten.
Im Viertelfinale gegen die SGM Oberes Leintal, sahen die Zuschauer ein Spiel mit leichten Vorteilen für Schwaigern.
Ungefähr 30 Sekunden vor Schluss tauchte ein Spieler des Gegners im Schwaigerner Strafraum auf, und ging mit gestreckten Bein in den Torwart, wodurch der Ball über die Torlinie trudelte. Dabei erlitt der Torwart eine Schürfwunde am Schienbein.
Zu aller Überraschung entschied der Schiedsrichter auf Tor. Weder der Gegner noch die Schwaigerner konnten damit so recht etwas anfangen. Schwaigern war ausgeschieden.
Schade für die Kinder, so um ihren Lohn gebracht zu werden.
Torschützen: Colin Ensslinger (3), Paul Stenzel (1), Efe Güven (1)

-OEns-