Frauen: FSV - SV Sülzbach II 0:0

Der FSV stand von Anfang an sehr gut und viele schöne Spielzüge konnten heraus gespielt werden. Zweikampfstark wurden die dominanten Versuche des Gegners, der gegen Mitte der ersten Halbzeit erst richtig ins Spiel kam, abgewehrt und Gegenaktionen gestartet. Schöne Doppelpässe und zielgenaue Flanken konnten in der Offensive beobachtet werden. Beiden Mannschaften mangelte es nicht an Torchancen, und somit gestaltete sich das Spiel zu einem ausgeglichenen und starken Match. Bei widrigen Temperaturen und unter Dauerregen versuchte man immer wieder das Spiel zu dominieren.

Auch in der zweiten Halbzeit wurde das schnelle Tempo beibehalten. Einige Versuche des Gegners zu punkten konnten in der letzten Sekunde noch entschärft werden. So auch einen Elfmeter, den FSV Torhüterin Rosa Gärtner in einer klasse Aktion parierte. Insgesamt ein faires Spiel, aus dem man aber leider nur mit einem Punkt raus geht. 

-NiLi-

Frauen: Bezirkspokal FSV - SGM Güglingen/Dürrenzimmern II 1 : 3

Pokalspiel Achtelfinale 
FSV Schwaigern - SGM Güglingen/Dürrenzimmern II 1:3

Mit einigem Respekt startet der FSV ins Spiel gegen den Regionenligisten.
Nur zu elft und gegen so einen starken Gegner sah man anfangs kritisch dem Spiel entgegen. Doch von Anfang an stark und kämpferisch zeigten sich die FSV Frauen. Sie schafften es, mit dem Gegner gut mitzuhalten, und es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel.
Trotz dessen hatte man es hier mit einer starken Mannschaft zu tun und musste deshalb in der 9. Minute die erste Kiste einstecken. Aber auch ab diesem Zeitpunkt wurde nicht aufgeben, und die FSV Frauen machten das Spiel auch zu ihrem Spiel.
Häufig gelang auch ihnen der Gang über die Mittellinie vor das gegnerische Tor. Aber auch in der 28. Minute konnte man nicht viel gegen ein klasse Tor unter die Latte ausrichten (0:2). Trotz allem startete man motiviert in die zweite Halbzeit und fing sogar allmählich an das Spiel zu dominieren und den Gegner aus der Fassung zu bringen. Doch leider fehlte im Gegensatz zum Gegner, der in der 55. Minute nochmal treffen konnte, der Abschluss. Aber unser Sturm gab nicht auf und rückte immer weiter vor und machte den Gegner sichtlich unsicher. Woraufhin uns Joana Wieser durch ein tolles Zusammenspiel mit dem 1:3 belohnte.
Ein schönes Spiel, das trotzdem des Ergebnisses und vorheriger Angst relativ ausgeglichen verlief.

-NiLi-

Frauen: FSV - SGM Talheim/Auenstein 0 : 2

Das Spiel startete chaotisch und schwach. Fehlpässe, falsches Stellungsspiel, und zu viele verlorene Zweikämpfe. Kaum ein Ball konnte vor das gegnerische Tor gespielt werden, und viele Angriffe der SGM wurden zu spät ernst genommen. Talheim/Auenstein gewann an Stärke durch die Fehler des FSV, und schaffte es somit immer öfter über die Mittellinie.
In der 15. Minute wurde der FSV somit für seine Fehler bestraft, und ein Freistoß war unhaltbar für die Torhüterin.  

In der zweiten Halbzeit konnten einige Fehler ausgebessert werden, aber leider langte es nicht um torgefährlich zu werden.
Die Spielerinnen aus Talheim/Auenstein hingegen konnten eine Torchance in der 72. Minute nutzen und sich das 0:2 erkämpfen. 

-NiLi-

Frauen: FSV - Spvgg Oedheim 1 : 1

Beide Mannschaften starteten sehr ausgeglichen und stark ins Spiel. Der FSV schaffte es zeitweise den Tabellensiebten zu dominieren und jegliche Angriffsversuche zu unterbinden.
In der 50. Minute belohnte Joana Wieser das Team dafür mit dem 1:0. Daraufhin wurde der Kampfgeist auf beiden Seiten nochmal erhöht und das Spiel wurde noch schneller gestaltet. Mit schwindenden Kräften und deutlich angeheizter Stimmung, versuchte man nun konstant gegen die starken Angriffe des Gegners gegen zu halten. Viele Torschüsse konnten durch die Defensive oder durch die starke Torhüterin aufgehalten werden. Doch leider konnte Oedheim, trotz eines starken Spiels der FSV Frauen, in der 95. Minute mit einem präzisen Schuss direkt unter die Latte ausgleichen. 

-NiLi- 

Frauen: FSV - SC Züttlingen 4 : 1

Letzten Sonntag traten die FSV Frauen, auf Wunsch des Gegners, zu neunt auf heimischem Rasen an.
Nach den ersten holprigen Minuten fand der Gegner schneller ins Spiel und konnte durch einen Fehler in der Schwaigerner Defensivarbeit das 1:0 erzielen. Doch der FSV ließ sich davon nicht beirren und erhöhte den Druck auf das gegnerische Tor. Durch eine Glanzparade von Lisa Behrendt konnte somit in der 15. Minute der Ausgleich erzielt werden. Gleich darauf konnte Lisa verdoppeln und versenkte gekonnt einen Foulelfemeter in der linken Ecke des gegnerischen Tors. Daraufhin wurde es unruhig in den Reihen des Gegners, und auch der FSV wurde von dieser Stimmung angesteckt. Doch glücklicherweise konnte Alessia Jäger mit einem fantastischen Fernschuss in der 33. Minute die Schwaigerner Frauen sicher in die Halbzeit bringen.

Daraufhin verlief die zweite Hälfte für den FSV zwar nicht so torreich, aber dafür regelt und strukturiert. Durch dauerhaften Druck auf das gegnerische Tor konnte in den letzten Spielminuten noch ein Treffer durch ein Eigentor erzielt werden. Somit ein erfolgreiches Heimspiel. 

-NiLi-